Dear Visitor, FineJewels24 is also available in English.  For the English Version, please click here
close

Cartier Trinity Ringe - Aktuelle Angebote

94 Treffer

Filter

Weitere Filter
Größe
  • 50 (5)
  • EU 51 - US 5.75 (4)
  • Tour de doigt 5 (4)
  • 51 (3)
  • EU 52 - US 6 (3)
  • 49 (2)
  • 5 mm (2)
  • 51 mm (2)
  • 53 (2)
  • 53 mm (2)
  • 54 mm (2)
  • EU 48 - US 4.5 (2)
  • EU 49 - US 5 (2)
  • EU 53 - US 6.5 (2)
  • Ring size 6.5 (2)
  • 16 mm (1)
  • 16.2 mm (1)
  • 4 mm (1)
  • 48 mm (1)
  • 51/16.23 (1)
  • 54 (1)
  • 56 (1)
  • 62 (1)
  • 63 (1)
  • EU 47 - US 4 (1)
  • EU 55 - US 7.25 (1)
  • EU size 56 (1)
  • I (1)
  • K-L (1)
  • P (1)
  • Ring size 4.5 (1)
  • Ring size 5.5 (1)
  • Ring size: 4.75 (1)
  • Ring size: RW: (1)
  • Tour de doigt 4 (1)

Aller guten Dinge sind drei: Welche Geheimnisse stecken hinter Cartiers Trinity-Ring?

Die Hollywood-Stars lieben Ringe von Cartier! Ganz besonders angetan hat es ihnen der legendäre Trinity-Ring – die wohl bekannteste und beliebteste Kreation des französischen Juweliers. Erfahre jetzt, welche Bedeutung sich hinter den drei verschlungenen Bändern verbirgt und welche Promis der magischen Aura des It-Pieces verfallen sind.

Der Trinity-Ring: ein wahrer Schmuck-Klassiker

1924 dem kreativen Geist Louis Cartiers entsprungen, ist der Trinity-Ring über die Jahre hinweg zum absoluten Klassiker avanciert. Bis heute gilt das berühmte Juwel als Signatur-Schmuckstück der Maison. Wie es dazu kam?

Vor über 90 Jahren entwarf der Pariser Juwelier einen Ring für den französischen Schriftsteller und Ausnahmekünstler Jean Cocteau. Schlicht sollte er sein und die Symbolik der Liebe widerspiegeln. Entstanden ist der „Trinity“: Drei ineinander verschlungene Bänder aus Weiß-, Gelb- und Rosé-Gold, die dem Ring ein einzigartiges Design verleihen.

Drei Ringe – eine Ikone

Übersetzt heißt Trinity „Dreifaltigkeit“ – und genau das symbolisiert der Ring. Denn jedem der drei beweglichen Bänder kommt eine andere Bedeutung zu: Rotgold steht für die Liebe, Gelbgold für die Treue und Weißgold für die Freundschaft. Damit verkörpert das dreifarbige Schmuckstück die verschiedenen Stadien einer Beziehung. Der geschlossene Kreis versinnbildlicht die unendliche Liebe: ein wahres Symbol für ewige Zuneigung und Verbundenheit!

Die Geschichte des kunstvoll ineinander verschlungenen Dreifachrings reicht jedoch noch weiter zurück – nämlich auf alte heidnische Traditionen. Diesen zufolge stellt die Dreieinigkeit die christliche Kirchenlehre von der Dreiheit der Personen – Vater, Sohn und Heiliger Geist – in der Einheit des Göttlichen Wesens dar. Auch in der keltischen Kultur hat die Trinität eine zentrale Rolle inne, und zwar in Form des mystischen Dreifaltigkeits-Knotens

Diese Varianten verzaubern uns besonders

Der Trinity-Ring steht wie kein anderer für Stil und zeitlose Eleganz. Das einzigartige Design des mehrteiligen Schmuckstücks ist dezent und passt zu allem – egal in welcher Variante. Mal haben die Designer drei verschiedene Goldlegierungen ausgewählt, um besondere Akzente zu setzen, mal bestehen die einzelnen Bänder nur aus einem einzigen Material.

Neben den klassischen Kreationen präsentiert die Maison auch außergewöhnliche Modelle: Besonders die Variante mit schwarzer Keramik, welche sich stark von den traditionellen Goldtönen abhebt, ist uns ins Auge gestochen. Der Solitär-Ring mit strahlendem Diamanten im Brillantschliff überzeugt uns aufgrund seines edlen und zeitlosen Designs. 

Auch die Edition „Trinity Sauvage“ ist äußerst glamourös. Das gelbgoldene Modell trägt schwarze Flecken zur Schau – eine Hommage an die berühmte Panthère-Kollektion von Cartier.

Wie es gelingt, den legendären Dreifachring zu erschaffen

Auch als rollender Ring ist der Trinity bekannt, da die einzelnen Kreise immer wieder in- und auseinandergleiten. Dieses besondere, ineinander verflochtene Schmuckstück herzustellen, ist allerdings gar nicht so einfach! 

Zuallererst gilt es, alle drei Ringe einzeln zu schmieden. Der erste von ihnen wird wieder geöffnet, durch den zweiten geschoben und anschließend verlötet. Zuletzt heißt es, den dritten Reif zu lösen, durch die beiden anderen zu stecken und erneut zu verschließen. Et voilà: Das legendäre Meisterwerk ist vollendet!

Welche Stars tragen das It-Piece?

Vielen prominenten Persönlichkeiten aus der Filmbranche und Künstlerszene imponierte das einfache, geometrische Design. Daher trugen Gary Cooper, Serge Lifar sowie King Eduard VIII. von England den dreifarbigen Ring gerne zur Schau.

Genauso lässt das legendäre Kultstück die Herzen vieler Hollywood-Diven höher schlagen: Sängerin Nicole Scherzinger strahlte beispielsweise mit dem klassischen Trinity-Diamantring auf dem roten Teppich in Los Angeles um die Wette. Und auch bei Stars wie Cameron Diaz, Eva Mendes, Anne Hathaway und Charlotte Casiraghi ist Cartiers Tricolor-Ring heiß begehrt. 

Besonders süß: Keith Urban schenkte seiner Frau Nicole Kidman einen Eternity-Ring im Wert von 73.000 Dollar zur Geburt ihres gemeinsamen Babys Sunday. Hach, Promi müsste man sein...

Was kostet ein Trinity-Ring von Cartier?

Die offizielle Preisspanne beginnt bei 920 Euro für einen schmalen Trinity-Trauring. Sie erstreckt sich bis hin zu 41.900 Euro für das große Modell des Tricolor-Rings, der mit 387 Brillanten besetzt ist und stolze 4,64 Karat hat.

Die extravagante Variante aus schwarzer Keramik kostet dich 1.210 Euro. Den klassischen Trinity-Ring darfst du für 1.280 Euro zu deinen Schätzen zählen. Das Beste: Alle Kreationen kommen in dem berühmten roten Schmuckkästchen von Cartier bei dir an.

Neben zahlreichen gebrauchten Exemplaren findest du auf unserem Online-Marktplatz atemberaubende neue Schmuckstücke zu vorteilhaften Preisen. Lass dich von unserem Angebot inspirieren und entdecke deinen neuen Cartier Trinity-Ring oder gleich die gesamte Kollektion!

FineJewels24 verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ok