Mineralienschmuck

  • Preis
  • Sortierung Relevanz

Filter


Mineralien lassen uns von innen und außen strahlen

Das Magazin Vogue titelte bereits im Juni „Schmucktrend 2017 – Heilsteine auf der Haut“. Bekannte Designer wie Paco Rabanne, Prada und Stella McCartney bringen die ein wenig in Vergessenheit geratenen Schmuckstücke wieder neu ins Gespräch und ermöglichen ein Revival. Auf den Laufstegen 2017 waren unter anderem Bergkristalle, Achate oder Bernsteine die Stars. Geschliffene Mineralien kamen ebenso wie ungeschliffene zum Einsatz.

Den Steinen werden unterschiedlichste Wirkungsweisen zugeschrieben. Rosenquarz soll die Fruchtbarkeit fördern und wirkt beruhigend. Das golden schimmernde Tigerauge hingegen, als Quarzvariante, unterstützt bei Stimmungsschwankungen und Stress. Jade, einer der ältesten bekannten Heilsteine, wirkt sich laut einschlägiger Literatur positiv auf innere Organe wie beispielsweise die Nebenniere aus und macht kreativ und tatkräftig. Wer von Trauer niedergedrückt wird, kann versuchen diese mit Hilfe von einem Amethysten zu lösen.

Die allseits bekannte Hildegard von Bingen verfasste eine eigene Abhandlung über 24 Heilsteine, deren Heilwirkung sie selbst sehr schätzte. Mit Hilfe solcher Nachschlagewerke lassen sich Mode und Gesundheit miteinander verbinden. So kann eine Synergie entstehen die Körper und Geist positiv beeinflusst. Ein Trend der von innen und außen positives bewirkt und naturheilkundliches Wissen aus dem angestaubten, esoterischen Gefängnis befreit.

FineJewels verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ok