Goldohrringe

  • Preis
  • Sortierung Relevanz

Filter


Die perfekten Goldohrringe für jeden Anlass

Goldohrringe begeistern ihre Trägerinnen in ganz unterschiedlichen Ausführungen, überzeugen aber immer durch die Verwendung des wertvollen Edelmetalls als Basis. Es sorgt für eine lange Lebensdauer der Schmuckstücke und schützt zudem vor unschönen Infektionen. Einige der Varianten in der Übersicht:

  • Goldohrring mit Diamant: Besonders edel wirken solche Goldohrringe, die mit einem oder gar mehreren Diamanten versehen sind. Sie funkeln in jedem Licht und ziehen die Blicke auf sich.
  • Goldohrring als Stecker: Wer es lieber dezent mag, entscheidet sich für einen Goldohrring, der nur in das Ohr gesteckt wird. Entweder erstrahlt das Schmuckstück ausschließlich in Gold oder es ist mit einem kleinen Edelstein versehen.
  • Hängende Ohrringe: Für die Abendgarderobe bestens geeignet sind hingegen Ohrringe, die einige Zentimeter vom Ohr herabhängen. Sie wirken verspielt und stilsicher zugleich, bieten den Designern zudem viel Spielraum bei der Gestaltung.

Mit goldenen Ohrringen in den unterschiedlichen Variationen kann Frau kaum etwas falsch machen. Selbst zum lockeren Freizeitoutfit können die kleineren Stecker getragen werden, ohne dabei Stilbruch zu begehen.

Bekannte Designer von Goldohrringen

Schon seit Jahrhunderten werden goldene Ohrringe von bekannten Goldschmieden produziert. Zwar mag sich der Markt in den letzten Jahrzehnten stark verändert haben, doch gerade traditionsreiche Marken schaffen es immer wieder, die Damenwelt zu überzeugen.

  • Marco Bicego: Der italienische Star-Designer setzt auf drei einfache wie umwerfende Prinzipien: 18-karätiges Gold, verschiedenfarbige Edelsteine und Handarbeit. Diese Tugenden werden in jedem der Ohrringe deutlich und machen Marco Bicego zu einer der nachgefragtesten Marken überhaupt.
  • Bulgari: Mit goldenen Ohrringen wird neben Bicego meist auch Bulgari assoziiert. Der große Schmuckkonzern produziert die Schmuckstücke schon seit über 100 Jahren, lässt sich dabei aber immer wieder von neuen Trends inspirieren.
  • Gucci: Auch das italienische Modehaus Gucci ist im Bereich des Schmucks aktiv. Getreu dem italienischen Stil wirken die Ohrringe aus Gold sehr stilsicher und klassisch. Im Sortiment von Gucci finden sich aber durchaus auch ausgefallenere Exemplare.
  • Shrenuj: Etwas weniger bekannt sein dürfte Shrenuj, das aus Indien stammt. Doch so gering die Bekanntheit sein mag, so hochwertig sind die produzierten Ohrringe. Dabei lässt sich der Schmuckhersteller vor allem von der indischen Kultur und Mode beeinflussen, so dass die Schmuckstücke hierzulande äußerst exotisch anmuten.

Ohrringe aus Gold mit Diamanten

Zu einem ganz besonderen Schmuckstück werden die Goldohrringe, wenn sie mit Diamanten kombiniert werden. Sowohl bei kurzen Steckern als auch den langen, herabhängenden Ohrringen bieten sich den Designern vielfältige Möglichkeiten, die edlen Steine zu implementieren. Besonders beliebt sind farbige Diamanten, die einen klaren Kontrast zum gold-gelblichen Grundton bilden.

Doch auch der klassische weiße Diamant wird von den Schmuckproduzenten immer wieder auf die Ringe gesetzt. Kleine Stecker können beispielsweise mit zahlreichen, ebenfalls kleinen Diamanten besetzt werden. Die fast durchsichtigen Edelsteine funkeln in jedem Licht und sorgen für faszinierte Blicke beim Gegenüber.

Goldohrringe als Stecker

Wem lange Ohrringe zu ausgefallen sind, kann die Goldohrringe auch als Stecker verwenden. Passend sind die Schmuckstücke vor allem im Alltag, wenn die extravaganteren Varianten zu auffällig und unangemessen wären. Doch trotzdem lassen auch die Stecker einen gewissen Gestaltungsspielraum zu. So gibt es sie beispielsweise komplett in Gold und damit äußerst schlicht.

Vor allem jüngeren Trägerinnen könnte das aber eine Spur zu klassisch sein. Deshalb haben die einzelnen Schmuckdesigner meist auch solche Stecker im Programm, die einen einzelnen Edelstein zur Schau stellen. Auch Stecker in Herz- oder Tierform sind bei vielen Frauen beliebt, wirken aber vergleichsweise jovial. Sie sollten vor allem im beruflichen Umfeld mit Bedacht getragen werden, um beim Gegenüber keine falschen Assoziationen zu wecken.

Goldohrringe: 585 oder doch 750?

Wer Goldohrringe erwerben möchte, sieht sich mit einigen Zahlen wie beispielsweise „Gold 585“ oder „Gold 750“ konfrontiert. Hinter diesen Bezeichnungen verbirgt sich schlichtweg der Reinheitsgrad des verwendeten Goldes, der möglichst hoch sein sollte. Denn:

  • Ein höherer Goldanteil macht auch den Ohrring an sich hochwertiger.
  • Weil den Goldlegierungen immer noch andere Edelmetalle beigemischt werden, kann es bei einem zu geringen Goldanteil zu Oxidation und damit Verfärbungen kommen.

Von Goldohrringen mit „Gold 333“ ist an dieser Stelle abzuraten. Zu groß ist die Gefahr, dass die Schmuckstücke schon nach wenigen Jahren einen roten Schimmer bekommen, weil der Anteil an Kupfer und Silber zu hoch ist. Ab dem Goldstandard 585, der einem Anteil von 58,5 Prozent an reinem Gold oder 14 Karat entspricht, ist von wirklich hochwertigen Schmuckstücken zu sprechen. Noch besser sind lediglich 18 Karat bzw. ein Goldanteil von 75 Prozent. Alles, was darüber hinausgeht, wird lediglich bei Goldmünzen oder reinen Goldbarren verwendet, ist in der Schmuckindustrie aber unhandlich.

Hängende Goldohrringe für besondere Anlässe

Den Kontrast zu den Steckern bilden klar die hängenden Goldohrringe. Edel, hochwertig und extravagant – das sind die drei Attribute, die wohl als erstes mit diesen Schmuckstücken verbunden werden dürften. Sie eignen sich ideal, um zur schicken Abendgarderobe getragen zu werden. Goldohrringe bieten dabei den Vorteil, farblich sowohl zu schlichten Kleidern in Schwarz oder Blau als auch auffälligeren Varianten etwa in Rot zu passen.

Die Schmuckstücke selbst sind in etwa ein bis vier Zentimeter lang und können ganz unterschiedliche Formen aufweisen. Beliebt sind dabei vor allem runde Varianten, deren Mittelpunkt ein großer Edelstein bildet. Aber auch eckige oder gar geschwungene Ohrringe kommen bei vielen Damen gut an. Dank dieser großen Auswahl dürfte beinahe jede Frau den perfekten Goldohrring passend zu ihrem Geschmack und Kleidungsstil finden!

FineJewels verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ok